Der Sport hat in unserer Gesellschaft eine besondere politische Bedeutung. Im gemeinsamen Sport werden jeden Tag grundsätzliche Werte wie Toleranz und Fairness vermittelt, er führt Menschen unterschiedlicher Kulturen und sozialer Hintergründe zusammen. Sport ist Teil eines gesunden Lebensstils und ein wichtiges Instrument in der Integrations- und Bildungsarbeit.

In Reinickendorf gibt es über 200 Sportvereine und viele tausende aktive und Sportlerinnen und Sportler. Ihre ehrenamtliche Arbeit zu unterstützen und zu fördern ist eine wichtige Aufgabe auf allen politischen Ebene! Im Gespräch mit den Vereinsmitgliedern vor Ort, wie hier mit Holger Jaumann vom Segelclub Nixe, kann man erfahren wo der Schuh drückt. So muss immer wieder ein Ausgleich zwischen den Anforderugnen des Natur- und Umweltschutzes und den Bedürfnissen der Sportlerinnen und Sportler gefunden werden.

Die SPD hat sich auf Bundesebene, zum Beispiel durch eine Änderung der Lärmschutzgrenzen für Sportanlagen für die Anliegen der Sportvereine stark gemacht. Vieles bleibt aber noch zu tun. So haben gerade die Wassersportvereine in Reinickendorf immer wieder Hürden zu überwinden, die sich durch das Bundeswasserstraßengesetz oder andere Verordnungen ergeben. Hier muss mit Augenmaß vorgegangen werden, damit zum Beispiel bei der Frage der Nutzung von Steganlagen der Vereinssport nicht behindert wird.

Sport und Ehrenamt unterstützen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.